Loreal men expert

Post-Workout Pflege-Routine

Wenn ich laufe oder im Fitnessstudio trainiere, schwitze ich und ja, ich beneide all die Glücklichen, die gefühlt kein bisschen fertig aussehen, nachdem sie ihre Workouts beendet haben.

Da ich mir dementsprechend hin und wieder mit dem Handtuch oder dem Ärmel den Schweiß aus dem Gesicht reiben muss, braucht meine Haut im Anschluss eine etwas andere Routine, als am Morgen, nach dem Aufstehen.

Speed Tutorial
Sobald ich Zuhause bin, reinige ich mein Gesicht grob mit warmen Wasser und tupfe es nur leicht trocken. Darauf folgt die Vorbereitung auf den weiteren Ablauf, indem ich mit dem Tea Tree Skin Clearing Mattifying Toner von The Body Shop und einem Wattepad den übrigen, oberflächlichen Schmutz abtrage. Durch den Toner gibt es auch gleich den ersten Frischekick, den ich nach dem Sport auch unbedingt benötige.

Den nächsten Schritt führe ich nicht nach jedem Training durch, allerdings gehört die Tea Tree Skin Clearing Clay Mask von The Body Shop regelmäßig in meine Routine. Diese trage ich großzügig auf und habe dann 15 Minuten Zeit, zur Ruhe zu kommen. Nach dem Abnehmen der Maske fühlt sich meine Haut schon wesentlich frischer an. Ich mag die Maske besonders, weil sie bei mir keine Spannungsgefühle auf dem Gesicht hinterlässt.

Unter der Dusche reinige ich mein Gesicht mit der Pure Power Tägliche Kohle-Reinigung von L’oréal Men Expert, über die ich euch in meiner Morgen-Routine29 schon mehr verraten habe.

Abschließend gebe ich meinem Gesicht die Feuchtigkeit, die ich mit viel Wasser während und nach dem Training von Innen gewährleiste, von Außen mit der Hydra Power Feuchtigkeitspflege von L’oréal Men Expert, die ich euch ebenfalls schon in meiner letzten Routine näher beschrieben habe.

Instagram

Männer Morgen-Routine

Ein einem gelungenen Start in den Tag, gehört für mich nicht nur ein gutes Frühstück und etwas Zeit und Ruhe für mich, sondern auch die richtige Pflege-Routine. Mittlerweile bereite ich mich sehr vereinfachte auf den alltäglichen Wahnsinn vor, der mich auf Trab hält.

Speed Tutorial
Während ich bis vor einiger Zeit versucht habe, mit unzähligen Produkten zu hantieren, besinne ich mich derzeit auf die Basics und komme damit sehr gut zurecht. Zwar wird meine Haut wohl nie so rein und makellos sein, wie die von Anderen, aber aktuell bin ich sehr zufrieden und sehe eine Verbesserung.

Zur Anwendung möchte ich gar nicht so viel sagen. Die L’oréal Men Expert Pure Power Tägliche Kohle-Reinigung begleitet mich jeden Morgen unter die Dusche und wird, nach dem Waschen der Haare, gut auf dem Gesicht verteilt und einmassiert, bevor es gut abgespült wird. Wie ich es schon in meinen Januar Favoriten gesagt hatte, empfinde ich den kühlenden Effekt nach der Anwendung als sehr angenehm und komme durch die Kombination mit den anschließenden Pflegen sehr gut mit dem Gel klar.

Nach der Dusche tupfe ich mein Gesicht nur leicht trocken und verwende dann einen Pumpstoß der beiden Tagespflegen, die ich je nach Bedarf verwende. Hauptsächlich kommt die L’oréal Men Expert Pure Power Feuchtigkeitspflege zum Einsatz und unterstützt ein reineres Hautbild. Durch die Gel-Konsistenz lässt sich die Pflege gut über das gesamte Gesicht verteilen und zieht schnell ein, ohne unangenehme Rückstände zu hinterlassen. Ein Punkt, der allerdings manchmal auftritt, ist eine gewisse Fusselbildung. Ich weiß nicht, wie ich es anders beschreiben sollte.
Im Laufe des Tages, allerdings nur an Tagen, an denen ich mir unbewusst viel ans Gesicht fasse, bilden sich kleine fusselartige Klümpchen, die man vom Gesicht entfernen muss. Da das allerdings nur selten auftritt und ich ansonsten sehr zufrieden bin, schaue ich gern darüber hinweg.

An Tagen, an denen ich das Gefühl habe, dass mein Gesicht eine Extraportion Feuchtigkeit benötigt, tausche ich das Pure Power Gel gegen die L’oréal Men Expert Hydra Power Feuchtigkeitspflege aus. Das Gel ist, im Vergleich zum Vorgänger, etwas flüssiger und lässt sich auf der Haut ebenso simpel verteilen. Nach der Anwendung habe ich persönlich keine Probleme mehr mit spannender Haut, weitergehend fühlt sie sich weich an und den Tag über bleibt es auch so.

Instagram

Januar Favoriten 2017

Der erste Monat vom neuen Jahr ist schon wieder vorbei und ich möchte euch meine aktuellen Favoriten vorstellen. Als erstes ein Food-Favorit, der im Endeffekt auch als Repräsentant eines Lifestyles steht, den ich auch wieder stärker durchhalten möchte.

Speed Tutorial
Smoothies in allen erdenklichen Variationen sind für mich nicht nur im Sommer eine super Erfrischung. Auch jetzt, wo es draußen kalt und nass ist, greife ich gern zu den fruchtigen Säften, da sie eine perfekte Alternative zum tristen Brot sind. In der richtigen Konsistenz helfen sie sogar ganz gut, über einen süßen Heißhunger hinweg zu kommen.

 In meinem ersten Bulletjournal Flip Through habe ich euch ja meinen neuen Schatz schon gezeigt. Da überrascht es wohl kaum, dass das Buch auch in diesen Favoriten auftaucht. Ich finde es sehr entspannend, die verschiedenen Seiten zu gestalten und zu pflegen. Eine sehr angenehme Abwechslung zu den ständig betrachteten Bildschirmen.

Ein Fashion-Favorit, seit dem ich sie habe, ist meine Daniel Wellington Armbanduhr. Ich finde das schlichte Design perfekt, um jedes Outfit schnell und einfach aufzuwerten. Nachdem ich sie nun eine ganze Weile getragen habe, möchte ich sie auch nicht mehr missen, um immer und überall die richtige Uhrzeit zu kennen.

Drei Beauty-Favoriten im Januar und zwei davon sind sehr neu bei mir eingezogen. Das Mann-O-Mann Haarspray von Schwarzkopf ist schon länger in Gebrauch und auch schon nachgekauft worden. Mittlerweile sehe ich auch davon ab, vorher Pommade in meine Haare einzuarbeiten, denn das Spray reicht vom Halt her eindeutig aus.

Das Pure Power Reinigungsgel von L’oréal Men Expert ist ein neuer Favorit. Das Hautgefühl nach der Anwendung ist zwar im ersten Moment gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich sehr schnell dran. Durch das enthaltene Menthol fühlt sich das Gesicht sehr kühl an. Ich denke, dass dieser Effekt vor allem im Sommer praktisch sein wird. Derzeit teste ich noch weitere Produkte aus dieser Pflegeserie.

Ich habe schon vorher die anderen Ausführungen der Original Source Duschgele verwendet, aber das Grüne Banane und Bambusmilch Gel habe ich mir das erste Mal gegriffen. Es riecht wirklich angenehm frisch und ist mal eine angenehme Abwechslung zu den herkömmlichen Düften.

Stellvertretend für das Lesen, stehen die Bücher und Zeitschriften. Zusammen mit einem frisch aufgegossenen Tee, ist perfekt zum Entspannen. Was lest ihr denn derzeit so?

Instagram

    Translate to:

Follow on Bloglovin
stefan@speedtutorial.de
Immer Up-To-Date!

Die neusten Beiträge bequem per Mail!

Archive