lina mallon

Favoriten – Mai 2017

● Nicht alle meine Favoriten, kann ich gleich vor die Kamera stellen. Einer meiner Favoriten ist und bleibt der Suzuki Swift, den ich schon gefahren bin, bis mir ein Reh auf der Autobahn vor die Stoßstange gelaufen ist.

Der neue Swift läuft gerade in der Werbung hoch und runter und der frische Look gefällt mir noch besser – Vielleicht doch bald ein neuer Flitzer? ●

Speed Tutorial
Aber kommen wir vom Wunsch zur Realität.

● Ein großer Favorit ist für mich gerade wieder das Laufen. Nach den üblichen Problemen mit der Überwindung loszulegen, gehört es nun wieder zu meinem Alltag und wenn ich doch mal wieder meinem Sofa lieber Gesellschaft leisten möchte, kommt mir eine Aussage der lieben Masha Sedgwick in den Kopf – denn Sport muss nicht unbedingt immer Spaß bringen, aber man sollte sich überwinden, denn dein Körper wird es dir danken.

Außerdem fällt mir aktuell wieder verstärkt auf, wie viel entspannter ich durch meinen Tag gehe, wenn ich mich beim Laufen auspowere. Versucht es mal, denn es ist viel cooler sich nicht vom Stress der Anderen anstecken zu lassen.
Es gibt so viele Sportarten, die man ausprobieren kann. Sollte das Laufen nichts für dich sein, vielleicht das Boxen, das Schwimmen oder Skaten? ●

Quelle: @linamallon
Lina Mallon, eine Frau die ihr wahrscheinlich schon alle kennt. Falls es nicht der Fall ist, ein direkter Appell es nachzuholen, sie zu besuchen. Vor allem ihre Insta-Live-Sessions sind super sympathisch und authentisch, denn sie zeigt sich nicht aufgesetzt, sondern sagt frei heraus, was sie meint. – I like! ●

● Natürlich kommen wir auch zu zwei absoluten Alltagsbegleitern. Zum einen wäre da die Mint Shake Cremedusche von Palmolive, an der ihr auf jeden Fall mal gerochen haben solltet, da sie im Dschungel der Schoko-, Blumen- und Vanilledüfte eine super Abwechslung bildet, zum anderen das L’eau D’issey Pour Homme. Diesen Duft habe ich euch schon einmal vorgestellt und seit dem nicht wieder aus den Händen gelegt. ●

 

● Was meine aktuellen Fashion-Favoriten angeht, kann ich euch eigentlich nur meine Lederjacke von Tchibo nennen. Lange Zeit habe ich sie fast stiefväterlich behandelt. Mittlerweile trage ich sie fast täglich und finde den Style sehr lässig. Mein letztes Outfit zeigt sie auch in Aktion. ●

Instagram

Follow on Bloglovin
stefan@speedtutorial.de
Archive