der blackthorn code

Rezension | Chemie Der Alten Zeiten

Der Blackthorn Code – Das Vermächtnis des Alchemisten | Kevin Sands
Ich bin überrascht, wie schnell ich dieses Buch durchgelesen habe. Kaum hatte ich es angefangen, war die Geschichte auch schon wieder vorbei. Wobei ganz abgeschlossen ist sie natürlich nicht, denn die Story rund um Christopher Rowe geht im Folgeband noch weiter.

Speed Tutorial

Heiltränke zubereiten, Codes entschlüsseln und ab und an eine kleine Explosion – das alles gehört zum Alltag von Christopher Rowe. Mord mit Sicherheit nicht. Doch in diesen Tagen ist es gefährlich, der Lehrling von Benedict Blackthorn, Meisterapotheker, zu sein.

Ausgelegt ist es als Kinder- beziehungsweise Jugendbuch und das merkt man auch schnell. Es ist ein sehr einfach gehaltenes Werk ohne viele Handlungsstränge oder massenhafte Gewalttaten. Mich hat die Geschichte dennoch ins Jahr 1665 mitgenommen und ich wollte unbedingt wissen, vor welchen Problemen der junge Lehrling Christopher als nächstes steht. Besonders gefallen hat mir dabei die Aufmachung der Rätsel, denn wenn man sich die Zeit nehmen will, kann man einzelne Teile auch selbst auflösen.

Auch interessant, für mich als Chemielaboranten, sind die einzelnen Stoffe und Rezepte, die er nutzt, um sich in die ein oder andere Situation zu bringen… oder seine Haut durch seine Mixturen ebenso in Sicherheit zu bringen.

Ich bin schon gespannt, wie es mit Christopher weiter geht, denn es ist zwischendurch sehr angenehm eine so einfache Story zu verfolgen, bei der man durchfließt, ohne sich zu sehr anstrengen zu müssen.

Instagram

    Translate to:

Follow on Bloglovin
stefan@speedtutorial.de
Immer Up-To-Date!

Die neusten Beiträge bequem per Mail!

Archive