2016

Rückblick Durch Die Jahre

Das neue Jahr  ist angebrochen und überall flimmern Bilder von vergangenen Ereignissen über die Mattscheiben. Dieses mal möchte ich es gern etwas ausweiten, mich nicht nur auf das letzte Jahr begrenzen und es mit sehr viel Humor nehmen.
Mittlerweile fülle ich meine Seiten schon seit einigen Jahren und bin letztens sehr weit in die Archive gegangen, um mir meine Anfänge noch einmal anschauen zu können.

Die Qualität der Bilder war zu Beginn noch nicht wirklich gut, da ich mit einer ganz normalen Digitalkamera angefangen habe, was der ganzen Sache allerdings wohl eher zugute kommt. Würden die Bilder in perfekter Qualität vorhanden sein, wäre es nur noch peinlicher – Hahaha…

Speed Tutorial
Fangen wir an…

Laufen lernen…

Diese drei Outfits waren mit meine ersten und ich war super stolz auf mich. Heute kaum noch vorstellbar, dass ich ausschließlich jeweils diese drei Bilder als grafische Unterstützung verwendet habe. Man erkennt meist so gar nichts und Schuhe waren überbewertet. Aber im Posieren war ich schon von Anfang an gut.

Farbe bekennen…

Wow… Durchsichtiger Stoff, ein farblich abgestimmtes Tuch und ein seltsamer Bildwinkel. Hieraus könnte man ein Fehler-Suchbild machen und würde ständig neue Fehler finden. Aber es gehört doch irgendwie dazu oder nicht? Gibt es Blogger, die seit Jahren dabei sind und keinen Look hochgeladen haben, wo sie heute sagen würden: „Niemals!“?

Perfektion!

Wenn man mit dem Foto im Rohzustand nicht glücklich war, wurden alle möglichen Stellschrauben gedreht. Heute versuche ich so wenig wie möglich zu bearbeiten. Viel lieber spiele ich im Vorfeld mit den Kameraeinstellungen herum.

Ich wünsche euch auf diesem Wege ein frohes neues Jahr. Vielleicht halten wir uns in diesem Jahr mal länger an unsere Vorsätze. Euch und euren viel Glück und Gesundheit für 2017.

Instagram

Monster’s Ball & Goth Fairy

pr_shot_little_monster_gift

Sobald sich das Wetter ändert, wechselt zumeist das Sortiment in den Geschäften. Auch bei Lush ziehen neue Produkte und alte Bekannte in die Regale ein und erfüllen die Räume mit frischen Düften. Ebenso werden die neuen Kugeln und Gele von Vielen regelrecht zelebriert.

Da ich leider kein Lush in der Nähe habe, ist es für mich immer eine kleine Überraschung, was mir wirklich zusagt und bei welchem Produkt mein Geschmack nicht vollends getroffen wurde.

Speed Tutorial
Lush halloween
Zu dieser Zeit steht natürlich auch Halloween wieder ganz weit oben auf den Listen und somit ist es nicht verwunderlich, dass Lush mit dem Monster’s Ball* gerade dieses Fest in einer veganen Badebombe festhalten möchte. Mit Limettenöl, Neroliöl und Weihrauch, soll der kleine Kerl Schwung in die Wanne bringen. Ich bin kein großer Fan von zu aufdringlichen Zitrusnoten, weshalb ich dieser Badebombe skeptisch gegenüber stand. Allerdings kann ich sagen, dass der Monster’s Ball sehr angenehm und ausgewogen daher kommt.

Als zweites Produkt flatterte die Goth Fairy* in meine Wohnung. Vom Geruch, nach Mandel, Bergamotte- und Grapefruit-Ölen, bin ich auch bei diesem Massagebar überzeugt, allerdings schreckt mich hier der eingearbeitete Glitzer ab. Meine Schwester wird sich aber sicher darüber hermachen und in alter Lush-Manier mit super weiche Haut davon flattern.

Ein super interessanter Neuzugang ist meiner Meinung nach noch Boo, das Ölbad, das von süßer Meringue inspiriert wurde. Hier werde ich auf jeden Fall noch einmal in den Shop klicken und den kleinen Geist in den Warenkorb schweben lassen.

Giveaway:

Das Gruseln kommt auch zu euch nach Hause. Ich möchte einem euch die Möglichkeit geben, zwei eurer Favoriten in den eigenen vier Wänden auszutesten. Alles was ihr dafür tun müsst:

  1. Schreibt ein Kommentar, welche zwei Lush-Halloween-Produkte ihr testen möchtet. (Schaut dazu gern im Shop vorbei!)
  2. Einsendeschluss ist der 31.10.2016 um Mitternacht.
  3. Folgt mir doch via Bloglovin (hier) oder auf Instagram (@speedtutorial)

Instagram

*Produkte wurden mir zum Test zur Verfügung gestellt

Urlaub, Ahoi!

men spring fashion

Endlich einige freie Tage, die nicht jeder andere Mitarbeiter auch hat. Urlaub nennt man das dann glaube ich – Haha… Für die freien Tage habe ich mir gleich vorgenommen, etwas für den Blog zu tun. Einige Beiträge tippen und eine Videoidee habe ich auch in der Mache. Praktischer Weise wohnen meine Eltern an der Ostsee. Viele Touristen pilgern hier her, um die Seelen baumeln zu lassen, was für mich bedeutet, ich muss nur vor die Tür gehen, um neue Energie zu tanken.

Pullover – Primark (auch hier getragen)
Shorts – H&M
Schuhe – Primark (auch hier getragen)
Sonnenbrille – ASOS

Speed Tutorial

men spring fashion

Auch wenn es nicht ganz danach aussah, war es doch sehr warm, was mich zur Kombination aus kurzem Bein und Pullover geführt hat. In letzter Zeit ist diese Variante eine meiner liebsten Kombinationen. Könnte aber vielleicht auch daran liegen, dass ich derzeit nicht ganz so viele Jeans habe, nachdem mir in letzter Zeit gleich drei Stück kaputt gegangen sind.

Instagram

men spring fashion men spring fashion men spring fashion men spring fashion men spring fashion

    Translate to:

Follow on Bloglovin
stefan@speedtutorial.de
Immer Up-To-Date!

Die neusten Beiträge bequem per Mail!

Archive