Sprechstunde | Januar 2017

Die ersten 15 Tage des neuen Jahres sind gefühlt an mir vorbei geflogen. Meinen ersten Sprechstunden-Beitrag nutze ich, um eine Zusammenfassung aus dem Dezember und Januar zu bilden.

Gelesen…

Gelesen habe ich sehr regelmäßig, was mich sehr gefreut hat. Ich genieße es, mich in die Story eines Buches zu vertiefen. Allerdings nutze ich diese Möglichkeit, dem Alltag etwas zu entfliehen, eigentlich viel zu selten. Vielleicht habe ich aber nun mal wieder einen Flow im Lesen entdeckt und bleibe dabei.

Gegessen…

Was soll ich dazu nur sagen? Im Dezember habe ich noch weniger darauf geachtet, was ich auf dem Teller hatte, als die Monate vorher. Allerdings habe ich seit gut einer Woche wieder etwas mehr Motivation gefunden, meine Ernährung etwas zu überdenken. Ich weiß, eine Woche ist nicht weltbewegend, aber man muss irgendwo anfangen.
Falls ihr passende Instagram-Accounts kennt, die euch motivieren, lasst sie mir gern als Kommentar da.

Gekauft…

Neben meiner Bella Nera Küchenmaschine von Klarstein, die ich mir endlich zugelegt habe, ist nach langem Schmachten auch eine Daniel Wellington St. Andrews bei mir eingezogen. Ich habe mich für das wohl schlichteste Model entschieden, das für mich mit dem schwarzen Lederarmband und dem silbernen Gehäuse aber wohl zu den meisten Looks passen wird.

Gehört…

Ein Song, der bei mir derzeit hoch und runter läuft, ist „Shape Of You“ von Ed Sheeran. Meine drei Favoriten, die ich bisher auf Youtube gefunden habe, findet ihr unten, wobei es sich nicht nur um Cover handelt, sondern auch um Tänzer.

Kyle Hanagami Choreografy

Madilyn Bailey

Leroy Sanchez

Und was lief bei euch in den letzten Tagen?

Ansonsten…

Heißt es für mich nun, endlich wieder Sport in meine Routine einzubinden. So wie es jetzt ist, kann es nicht weitergehen. Ansonsten passen mir meine Jeans bald nicht mehr…

Parfüms Für Den Alltag

Ein Parfüm für den Alltag muss so vielseitig sein, dass es sich in jeder Situation gut nutzen lässt. Ich habe mir meine drei derzeitigen Favoriten auf diesem Gebiet angeschaut und möchte sie gern mit euch teilen.

Den Anfang macht ein alter Bekannter auf diesem Blog. Das Axe Daily Fragrance Signature bringt Agarholz-Noten und Dunkle Vanille mit sich und ist für mich ein regelmäßiger Duft für den Alltag geworden. Hier habe ich euch auch schon einmal mehr darüber geschrieben. Auch wenn ich mich wiederhole, hat mich das Spray durch seine interessante Duftentwicklung überrascht, womit ich in dieser Preisklasse einfach nicht gerechnet hätte.

Speed Tutorial
Ein absoluter Neuling in meinem Regal, den ich erst zu Weihnachten bekommen, aber sofort lieben gelernt habe, ist das L’Eau D’Issey Pour Homme von Issey Miyake. Dieses Eau de Toilette hat mich beim ersten Test in der Parfümerie nicht catchen können. Allerdings blieb mir der Duft im Nachhinein doch im Kopf und so war ich um so glücklicher, als eine gute Freundin ihn mir an Heiligabend schenkte.
Ich kann Gerüche sehr schlecht beschreiben, würde aber eine eindeutige Empfehlung aussprechen und euch raten, ihn mal anzuschauen und eine Nacht über ihn zu schlafen. Für mich taugt er auf jeden Fall als Duft für den Alltag.

Ein weiterer Pluspunkt ist natürlich, dass nicht jeder zweite Mann dieses Parfüm trägt und man somit ein wenig Abwechslung mitbringt.

Ein Favorit, den ich wirklich sehr lange schon liebe, ist Lacoste Blanc. Mich erinnert dieses Eau de Toilette immer an frische Wäsche und das nicht auf unangenehme oder gar billige Weise. Nein, viel mehr auf eine leichte und sehr interessante Weise.
Von meinen drei Alltagsdüften würde ich mich für das Blanc von Lacoste wohl am ehesten entscheiden, wenn ich mich auf einen Duft für immer festlegen müsste.

Instagram

Bulletjournal | Flip Through

 

Nachdem ich bei Jasmin von Tea&Twigs ihr BulletJournal in Form eines Leuchtturm 1917 gesehen hatte, wollte ich mich auch an der strukturierten Weise versuchen, meine Zeit und einige andere Dinge zu planen.
Ich habe zwar nicht annähernd so viele Termine, wie es bei anderen Personen der Fall ist, aber dennoch liebe ich diese kreative Art, die Seiten zu gestalten.

Speed Tutorial

Seid ihr Team BulletJournal oder Team Filofax?

Im Video habe ich ein kurzes Flip Through festgehalten, wo man allerdings nicht 100%ig alles sieht. Deshalb habe ich die für mich interessantesten Seiten zusätzlich abfotografiert.

Auch wenn ich mein Bulletjournal erst am Ende des Jahres 2016 gestartet hatte, wollte ich eine gesamte Übersicht über 2016 einbinden und habe diese sehr schlicht und gradlinig gehalten. Für 2017 habe ich da etwas mehr Farbe ins Spiel gebracht und mit alle Geburtstage und baldige Urlaube farblich markiert.

Die Gestaltung der monatlichen Deckblätter bringt mir sehr viel Spaß. Ich finde es irgendwie sehr entspannend einfach drauf los zu zeichnen und zu schreiben. Meine Monatsübersicht für den Dezember war noch sehr schlicht, was man von der Übersicht für den Januar nicht mehr sagen kann. Ich habe eine solche Struktur auf Instagram gesehen und sie für mich etwas abgeändert. Auch hier habe ich durch einen farblichen Schlüssel eine Ordnung festgehalten.

Da ich super schlecht darin bin, mir Geburtstage zu merken, habe ich mir auf eine der ersten Seiten eine Übersicht über diese Termine gemacht. Zusammen mit den Vermerken, ob ich an Geschenke oder Kuchen für diese Daten denken muss.

Eine typische Bulletjournal-Angewohnheit sind glaube ich die verschiedenen Tracker. Oben habe ich mich an zwei monatlichen Trackern versucht, die mich allerdings eher gestresst haben und weshalb ich in diesem Monat auf einen solchen verzichtet habe. Allerdings habe ich mir für dieses Jahr das Level 10 Life adaptiert… Mal schauen, wie ich so abschneide. Ich glaube, hier kann mir meine sehr selbstkritische Art zu einem Problem werden.

Besonders gefällt mir aber natürlich, dass ich eigentlich zu jedem Thema eine kreative Seite füllen kann, ganz egal ob es nun meine Buch-Wunschliste, meine Memories, Vorsätze für 2017 oder einfache kleine Zeichnungen sind.

Für weitere Einblicke könnt ihr mir auch auf Instagram folgen. Dort teile ich die neusten Seiten immer als erstes.

Instagram

    Translate to:

Follow on Bloglovin
stefan@speedtutorial.de

Immer Up-To-Date!

Die neusten Beiträge bequem per Mail!

Archive